Viertausender der Alpen

Die Viertausender der Alpen
meine4000er Home Listen Gipfel Literatur Login


      <<    <        >    >>
  1 Beitrag Beitrag (bebildert) hinzufügen Einzelbild hinzufügen  
  Gran Paradiso (Mittelgipfel) (4015 m)  
  Grajische Alpen  
Photo © Martin Friedrich
Normalweg(e) Westflanke  
Schwierigkeit L+, II
Ausgangspunkt Rifugio Vittorio Emanuele II (2775 m)
Talort Pont (1960 m)
Führer Gran Paradiso  
Gerd Klotz
 
Karte(n) IGC 101
Gran Paradiso, La Grivola, Cogne
Instituto Geografico Centrale, 1:25000
Beiträge Auch ein "Normalweg"! (2004-07-22)
Besteigungsbericht

In aller von mir eingesehenen Literatur wird lediglich der Aufstieg von Pont aus über die Refugio Vittorio Emanuele II beschrieben.
Hier möchte ich einen Tip für eine in meinen Augen viel schönere Variante geben:

Basis ist der ca. 3 km vor Pont liegende Campingplatz Gran Paradiso. Die Stellplätze liegen überwiegend zwischen Bäumen, die Platzleitung ist freundlich, die Grundverständigung in deutsch möglich und der Preis für 3 Personen insgesamt vergleichbar mit Pont (Auto billiger, dafür die Person teurer).

Am Tag des Aufstiegs haben wir nach gemütlichem Frühstück und letzten Vorbereitungen das Zelt in den Wagen gepackt und konnten das Fahrzeug (kostenfrei) bei der Reception stehen lassen.
Alternativ existiert etwas oberhalb auf der Straße am Einstieg des Bergweges ein gut frequentierter Parkplatz, doch war uns der "bewachte" Platz lieber (hierfür hätten wir auch die 2.50 Euro Kfz-Gebühr bezahlt).
Von hier aus geht es über einen abwechslungsreichen Weg hinauf zur privat geführten Refugio F. Chabod (2.750 m).
Übernachtung im Großraum, Abendessen und Frühstück ab 4 Uhr sind für 32 Euro zu haben.

Am nächsten Morgen geht es früh los, über einen Moränenrücken zum Gletscherfeld auf der Nordwestseite des Gran Paradiso hinauf. Anseilen ist erforderlich, denn unterwegs tun sich in paar Gletscherspalten auf. Irgendwo über 3.600 m trifft man auf den "Normalweg" von Pont, der auf unserer Tour bei schönstem Sonnenschein bis zum Gipfel führte.

Bergab haben wir den Weg nach Pont gewählt und die Beschreibungen in der Literatur verstanden. Auf dem Weg zwischen Refugio und Pont schlichen sich die dort beschriebenen Karawanen für den Aufstieg am nächsten Tag den Berg hinauf.

In Pont fährt um 18.05 Uhr ein Bus Richtung Aosta, der uns für 1,10 Euro wieder zum Campingplatz gefahren hat.


Gran Paradiso (Mitte), Blick v. Ref. Chabod; rechts der Gletscheraufstieg

Beitrag von: Franz Dürsch
16.08.2004
Beitrag (bebildert) hinzufügen
                                                                            

© 2003-2017 Thomas Schabacher, Daniel Roth - Alle Rechte vorbehalten.     Impressum