Viertausender der Alpen

Die Viertausender der Alpen
meine4000er Home Listen Gipfel Literatur Login


      <<    <        >    >>
  3 Beiträge Beitrag (bebildert) hinzufügen     9 Bilder Einzelbild hinzufügen  
  Signalkuppe (4556 m)  
  Walliser Alpen  
Photo © 4000er.de
GPS-Koordinate 7.87687° ö.L. /45.9269° n.B. (WGS84) mehr Infos
Normalweg(e) Nordflanke vom Colle Gnifetti  
Schwierigkeit L
Ausgangspunkt Capanna Gnifetti (3611 m)
Talort Alagna Valsesia (1190 m)
Führer Hochtouren im Wallis  
Hermann Biner

Walliser Alpen  
Michael Waeber

Guide du Valais  
Hermann Biner

Valais Alps East  
Lindsay Griffin
 
Karte(n) SLK 5006
Zusammensetzung Matterhorn-Mischabel
Landeskarte der Schweiz, 1:50000

SLK 1348
Zermatt
Landeskarte der Schweiz, 1:25000
Beiträge Signalkuppe, Eigenführung, mein 15. Viertausender (14.07.2011)
Besteigungsbericht

Teilnehmer: Jogi, Martin, Olli, Joe

Teil 1: siehe Parrotspitze (4.432m), 11.07.2011
Teil 2: siehe Balmenhorn (4.167m), 11.07.2011
Teil 3: siehe Punta Giordani (4.046m), 12.07.2011
Teil 4: siehe Vincentpyramide (4.215m), 12.07.2011
Teil 5: siehe Schneedomspitze (Il Naso) (4.272m), 12.07.2011
Teil 6: siehe Schwarzhorn (Corno Nero) (4.322m), 14.07.2011
Teil 7: siehe Ludwigshöhe (4.341m), 14.07.2011
Teil 8: siehe Zumsteinspitze (4.563m), 14.07.2011
Teil 9: Signalkuppe (4.554m), 14.07.2011

TEIL 6: SIGNALKUPPE (4.554m):
4. Tag (13.07.):
Da es laut Radio mit bis zu 100km/h Windgeschwindigkeit stürmt und wir Angst haben, daß uns die Hütte wegfliegt müssen wir heute eine Ruhepause einlegen.


Kaum Wetterbesserung am 13.07., deshalb bleiben wir heute auf der Hütte

5. Tag (14.07.), Gnifettihütte – Schwarzhorn – Ludwigshöhe – Zumsteinspitze – Signalkuppe/Capanna Margherita:
Nachdem wir um 05:00 Uhr von der Gnifettihütte gestartet sind, sind wir nach 2½h um 07:30 Uhr auf dem Schwarzhorn (4.322m). Wiederum ½h später stehen wir um 08:00 Uhr auf der Ludwigshöhe (4.341m) und weitere 2h später hat das 4000er-Sammeln um 10:00 Uhr auf der Zumsteinspitze noch nicht sein Ende gefunden.


Um 0500 Uhr gehts los. Das Morgenrot verspricht einen Traumtag

Wir haben es nicht eilig und nachdem wir von der Zumsteinspitze kommend auf dem Colle Gnifetti wieder unsere Rucksäcke vom Depot abgeholt haben sind wir kurz vor 11:00 Uhr auf der Signalkuppe (4.554m) mit ihrer Capanna Margherita.


Hubschrauberversorgung der Capanna Margherita



Capanna Margherita auf der Signalkuppe



Signalkuppe: Joes 15., Martins 10., Jogis 9. und Ollis 9. 4000er



Blick auf Dufourspitze, Nordend und im Hintergrund die Mischabelgruppe



Capanna Margherita von außen...



...und von innen

Nach einer Woche ständig über 4000m sind wir alle gut akklimatisiert, so daß wir alle auf der Margheritahütte super schlafen können.

6. Tag (15.07.), Signalkuppe/Capanna Margherita – Gornergrat Station Rotenboden – Zermatt:
Zu früher Stunde starten wir um 05:00 Uhr unseren Rückweg über den Grenzgletscher Richtung Monterosahütte.


Morgenstund hat Gold im Mund

Am Seser Joch (4.296m) haben wir wie gestern schon einen phantastischen Blick zwischen Liskamm und Dufourspitze hindurch aufs Matterhorn und die umliegenden 4000er.


Liskamm West und Ost mit Schatten von Dufourspitze und das Matterhorn



Matterhorn



Der Breithornkamm, Dent d´Herens, Matterhorn, Dent Blanche, Ober Gabel-, Zinalrot- und Weißhorn

Auf dem Grenzgletscher verfolgen wir eine andere Spur wie beim Aufstieg vor einer Woche. Da hier jemand vor uns einiges abgekürzt hat, müssen wir hin und wieder auch etwas heiklere Stellen überwinden.


Ca. 10m hoher fast senkrechter Abstieg zwischen 2 tiefen Gletscherspalten

Auf dem weiteren Weg nehmen wir noch so manche interessante Bilder auf.


Castor und Pollux hinter dem Schwarzegletscher, der in den Grenzgletscher fliest



Beim Aufstieg vor einer Woche stand die alte Monterosahütte noch



Grenzgletscher mit seiner typischen Mittelmoräne



Jogi, Joe und Olli auf dem Grenzgletscher mit Matterhorn im Rücken

Kurz vor der Gornergrat-Station Rotenboden nehmen wir nochmals einen Blick zurück aufs Monterosamassiv.


Links Nordend und Dufourspitze, in der Mitte die Parrotspitze und Ludwigshöhe sowie rechts der Liskamm

Und dann haben wir auch noch einen letzten Blick aufs Matterhorn, bevor die Wolken vollends zuziehen.


Der liebe Gott schenkt uns durch ein Wolkenloch noch einen letzten Blick aufs Matterhorn

Nach 5½h Stunden ist heute um 10:30 Uhr unsere Monterosa-Woche an der Station Rotenboden beendet. Doch bereits bei der Abfahrt nach Zermatt beginnt der Plan für die nächste Tour :-).

Beitrag von: Joachim Schreck
21.01.2013
Siebter Gipfel der Monte-Rosa-Tour (2009-08-31)
Besteigungsbericht

Auf unserer viertägigen Monte Rosa Tour trafen wir beste Bedingungen und schönstes Wetter an:

Tag 1: Rotenboden - Monte Rosa Hütte

Tag 2: Monte Rosa Hütte - Grenzgletscher - Parrotspitze - Ludwigshöhe - Corno Nero - Balmenhorn - Capanna Gnifetti

Tag 3: Capanna Gnifetti - Vincentpiramid - Zumsteinspitze - Signalkuppe / Capanna Mergherita

Tag 4: Capanna Margherita - Grenzgletscher - Monte Rosa Hütte - Rotenboden

INFO SIGNALKUPPE:

Die Signalkuppe ist der vierthöchste Gipfel der Schweiz und bildet ein topografisch sehr markanter Eckpunkt, denn hier zweigt die lange 4000er-Bergkette nach Norden über Nordend, Strahlhorn bis zur Mischabelgruppe ab. Von Süden und Südosten erscheint die Signalkuppe auch als beherrschende Erhebung da sie dort in jähen Wänden und steilen Gletscher abfällt. Im Norden ist liegt der Colle Gnifetti (4452m) im Süden das Seserjoch (4292m). Gegen Westen fliesst die mässig steile Grenzgletscher ab. Vom Colle Gnifetti über die Nordflanke führt der leichteste Aufstieg auf den Gipfel. Den Colle Gnifetti erreicht mal leicht (L) von der Capanna Giovanni Gnifetti (3625m) oder etwas schwieriger (WS) und länger über den Grenzgletscher von der Monte Rosa Hütte (2795m). Die Signalkuppe wurde erstmals am 9.8.1842 durch den Pfarrer von Alagna Giovanni Gnifetti zusammen mit J. Farinetti, C. Ferraris, C. Grober, J. Giordiano, G. Giordiano und zwei Trägern bestiegen. Auf dem Gipfel steht die Capanna Regina Margherita, allerdings sollte man akklimatisiert sein um hier eine traumhafte Nacht mit bester Aussicht geniessen zu können.


Gipfelaussicht von der Parrotspitze / Punta Parrot (4432m) auf die Poebene und die Signalkuppe / Punta Gnifetti (4554m).



Auf den letzten Meter zur Signalkuppe / Punta Gnifetti (4554m) mit der Capanna Regina Margherita (CAI).



Der wohl in Europa einmalige Balkon der Capanna Regina Margherita auf der Signalkuppe / Punta Gnifetti (4554m).



Traumhafter Sonnenuntergang auf der Signalkuppe / Punta Gnifetti (4554m): Die Sonne scheint mit den allerletzten Strahlen zwischen der Dent d\\\'Hérens (4178m) und dem Matterhorn (4477,5m).

Beitrag von: Andrej Gerber
07.09.2009
Monte Rosa (2009) (11.08.2009)
Besteigungsbericht

Signalkuppe oder Rif. Margharita - wie auch immer! Sehr leich zu erreichen, am Gipfelgrad sind Wechten, also aufpassen, wo man hintritt! Nicht zu weit rechts, denn da geht es einige Tausend Meter runter. Da der Normalweg ja schon als (sehr) bezeichnet werden kann, führen mehrere Weg nach Rom, die alle um einiges aber schwerer sind. Ziehe dazu im Buch 4000er - Normalwege, Signalkuppe, andere lohnende Routen.

Beitrag von: Sahand Simari
21.08.2009
Beitrag (bebildert) hinzufügen
Bilder
Sonnenuntergangn auf der Signalkuppe

Beitrag von: Oliver Biermann
12.09.2016

Signalkuppe und Capanna Margherita von Parrotspitze/Punta Parrot (Aug. 2015) aus gesehen

Beitrag von: Thomas Woznik
27.03.2016

Signalkuppe Summit - 06.09.2013

Beitrag von: Paul Dash
20.09.2013

rudith

Beitrag von: Rudi Thaler
25.09.2012

Beautiful girls on the Signal Ridge

Beitrag von: Marco Gomez
18.02.2008

Monte Rosa bis Matterhorn vom Aufstieg zur Dent Blanche (aufgenommen am 25. August 2003)

Beitrag von: Daniel Roth
18.02.2007

July 5, 2004: Alessandro Crescenzi at Capanna Margherita.

Beitrag von: Fulvio Zuanni
17.09.2006


Beitrag von: Kristóf Viniczai
04.07.2006

Nordend, Dufourspitze, Zumsteinspitze, Signalkuppe und Liskamm (von links nach rechts), Blick vom Breithorn Mittelgipfel Richtung Monte Rosa

Beitrag von: Helmut Maderbacher
28.04.2004
Einzelbild hinzufügen
                                                                            

© 2003-2017 Thomas Schabacher, Daniel Roth - Alle Rechte vorbehalten.     Impressum