Viertausender der Alpen

The Fourthousanders of the Alps
my4000ers Home Lists Summits Literature Login


      <<    <        >    >>
  1 User Comment add (pictorial) comment/article     2 Photos add single photo  
  Lauteraarhorn (4042 m)  
  Bernese Oberland  
Photo © 4000er.de
First Climbed 8.8.1842
Ed. Desor, Ch. Girard, A. Escher von der Linth, Melchior Bannholzer
more details
GPS-Coordinate 8.12817° ö.L. /46.5833° n.B. (WGS84) more details
Standard Route(s) South face couloir and South-East ridge  
Difficulty AD
Starting Point Aar Bivouac Hut (2780 m)
Grimselhospiz (1980 m)
Other Route(s) Schreckhorn/Lauteraarhorn traverse  
Difficulty D+, IV
Starting Point Schreckhorn Hut (2529 m)
Grindelwald (1034 m)
Guide Book(s) Hochtouren Berner Alpen  
Ueli Mosimann

Berner Alpen  
Werner Munter, Margrit Munter

Guide des Alpes bernoises  
Ueli Mosimann

Bernese Oberland  
Les Swindin
 
Map(s) SLK 5004
Composite Berner Oberland
National Map of Switzerland, 1:50000

SLK 1229
Grindelwald
National Map of Switzerland, 1:25000
User comments Langer Weg zu einem 4000er (02.10.2011)
ascent description

Der Weg zum Lauteraarhorn ist weit. Aber landschaftlich großartig. Um das Aarbiwack zu erreichen muss man 5-6 Stunden Marsch zurücklegen und das meiste davon flach. Zunächst läuft man 2 Stunden bis zum Ende des Grimselsees auf wirklich schönem Weg. Danach geht es noch stundelang über Moränen und Gletscher bis man in einer wilden Gegend, weit weg von allem, die perfekt ausgestattete Biwakhütte erreicht.


Trekking Feeling auf dem Weg zum Aarbiwack

Der Normalweg aus Lauteraarhorn war Anfang Oktober 2011 extrem aper. Normalerweise geht man dort bei guten Verhältnissen ein Schneecouloir hoch. Bei uns gab es nur noch ein kleines Schneefeld der Rest war viel Schutt. Der abschließende Grat bietet dann noch mal sehr schöne Kletterei im II. Grad als kleine Entschädigung für das vorangegangenen mühsamen Gelände. Wir haben insgesamt 5 Stunden für den Aufsteig benötigt.


Lauteraarhorn im Morgenlicht

Wer die Besteigung des Lauteraarhorn über den Normalweg genießen will, sollte 3 Tage einplanen. Denn ein Rückmarsch noch am selben Tag wird einem wohl irgendwann den Zahn ziehen.

Ein Panorama vom Gipfel gibt es hier:
http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=17104


GIfpelfoto mit Schreckhorn

provided by: Markus Disch
2011/10/17
add (pictorial) comment/article
Photos
Schrechhorn und Lauteraarhorn vom Finsteraarhorn.

provided by: Boris Krielen
2011/04/16

Schreckhorn und Lauteraarhorn

provided by: Helmut Maderbacher
2007/11/28
add single photo
                                                                            

© 2003-2014 Thomas Schabacher, Daniel Roth - All rights reserved.     Imprint